Dekrete eines Anachronisten

Mit dem „Maximilianjahr“ 2019 widmete das Land Tirol dem verblichenen Monarchen im Gedenken an seinen 500. Todestag ein in seiner Größe beeindruckendes Projekt. Schon von Oktober 2018 an boten sich unzählige Möglichkeiten, Veranstaltungen verschiedener Kunst- und Kulturbereiche zu besuchen. Herzstück der Veranstaltungsreihe bildete das Festival für aktuelles Musiktheater: „Die sieben Leben des Maximilian“. Dieses zehntägige Festival, das Veranstaltungsorte in ganz Tirol bespielte, fand am 30. Juni 2019 in Innsbruck seinen Höhepunkt. Mit den „sieben Wegweisern“ sollten sieben Musiktheateraktionen die Landeshauptstadt in einen Klangnebel hüllen, der das Publikum gleichzeitig zielsicher zur großen Abschlussveranstaltung im Innsbrucker Zeughaus geleitet. 

Kunstvolk gestaltete mit „Dekrete eines Anachronisten“ eine dieser Aktionen. Das halb-szenische Stück für Sprecher und Blechbläserquintett bot einen liebevoll-kritischen Blick auf das außenpolitische Leben Kaiser Maximilians und seine kriegerischen Anstrengungen. In Form von Dekreten eines kaiserlichen Anachronisten, der in seinem Sprechen von Kategorien der Zeitlichkeit losgelöst erschien, ergossen sich über das Balkongeländer des Tiroler Landesmuseums Kanonaden der Ritterlichkeiten auf die Zuhörenden. Umrahmt wurden die deklamatorischen Texte von fünf fanfarenhaften Hymnen, die das Pendeln zwischen Ernst und Zynismus, zwischen Nüchternheit und Pathos musikalisch abzubilden suchten.

Ein Videodokument entstand in dem Versuch, die Aura der Aufführung impressionistisch abzubilden.

In Auftrag gegeben von kultur:schaffen und der Stadt Innsbruck

Beteiligte Mitglieder

Aufführung:

Michael A. Leitner und Fabian Widmann - Gesamtleitung und Organisation
Michael A. Leitner - Musik
Gabriel Bramböck - Advisor
Fabian Widmann - Inszenierung

Lukas Thurnwalder - Tontechnik und Aufnahmeleitung
Fabian Widmann - Regie

Videodokument:

Fabian Widmann und Michael A. Leitner - Gesamtleitung, Schnitt
Lukas Thurnwalder - Tontechnik, Sounddesign, Mastering

Weitere externe Mitglieder

Aufführung:

Moritz Hackl - Text
Michael Rudigier (Sprecher, Inszenierung)

R.E.T. Chamber Brass:
Manuela Tanzer (Trompete) 
Julian Ritsch (Trompete)
Antonia Kapelari (Es-Althorn)
Andreas Lettinger (Posaune)
Leopold Leiss (Tuba)

Philippa Kronberger - Maske
Florian Lazzari - Kamera und Technik
Dino Mehadzic - Fotografie

Videodokument:

Joachim Pedarnig - Aufnahmeleitung Blechbläserquintett